Dogworld
Dogworld

Transparenz durch Stress

Die Verhaltensanalyse als unverzichtbarer Bestandteil zur Beurteilung schwieriger Hunde

Schwierige, und somit meist ängstliche, aggressive oder angstaggressive Hunde sollten durch einen beratenden Trainer oder Verhaltensexperten stets einer Verhaltensanalyse unterzogen werden. Grundlage hierzu bildet ein Stressoren-Programm, das stets auf die individuellen Verhaltensmerkmale des Hundes zugeschnitten sein muss. Der Fachmann beobachtet während der Verhaltensanalyse die jeweils auftretenden Erregungs- und Hemmungsprozesse und beurteilt abschließend das gezeigte Konfliktlösung-Verhalten des Hundes. In der Gesamtbeurteilung müssen allerdings stets die Einfluss-Faktoren des Zweibeiners berücksichtigt werden. Aus diesem Grund geht es im Rahmen einer Verhaltensanalyse auch um die Beurteilung der jeweiligen Mensch-Hund-Symbiose zwischen Zwei- und Vierbeiner.
© Dogworld